Dolles Dorf – Fischbach

Guten Morgen,

auf HR3 in der HESSENSCHAU gibt es die Serie “DollesDorf”.

Hier wird ein ausgelostes Dorf in einem Kurzportrait vorgestellt.

Am Donnerstagabend wurde unser Ort – Bad Schwalbach/Fischbach – gezogen.

Das bedeutete:

Am gleichen Abend kam ein Team des HR3 in den Ort.

Es folgte die Vorbesprechung wer wie was für eine Kurzvorstellung infrage kommt.

Am nächsten Tag (also gestern) ab 9:00 Uhr war der erste Dreh.

Dann ging alles schlag auf schlag, aber in einer sehr entspannten Atmosphäre.

Spontanität und Flexibilität war die Devise.

Drehschluss war gegen 16:00 Uhr.

Es ist interessant seinen Wohnort mit einem Fernsehteam neu zu entdecken.

Heute wird das “Filmmaterial” zusammengestellt und 

HEUTE am Samstag, den 22.09.2018 in HR3 19:30Uhr in der Hessenschau

als ca. 5 minütiger Beitrag präsentiert.

Schaut rein!

Wer es verpasst, kann in der Mediathek den Beitrag sehen.

In der Anlage – die vorgesehenen Drehorte/Personen/Aussichten

 

Wie es ganz genau geht ?

Hier der Link:

https://www.hessenschau.de/tv-sendung/serien/das-dorfportrait-nach-dem-zufallsprinzip,hr-serie-dolles-dorf-100.html

 

Karl Randa

Agenda/Drehorte

1 Ortsansicht vom Fuß des Neunzehntbergs

2 Wanderer-Aufbruchstimmung mit Interview Rudi Walter

3 Freiluftschach (ehemaliges Ehrenmal)

4 BMW-Motorrad-Werkstatt mit Interview Gerhard Diel

5 Feuerwehr-Museum (ehemalige Saatreinigung)

6 Ehemaliges Feuerwehr-Gerätehaus

7 Altes Wohnhaus (ehemalige Schule) mit Interview Rudi Walter

8 Pferdeweide im Fischbachtal

9 Sauerbrunnen mit Interview Rudi Walter

10 Panoramaweg über Fischbach

11 Biohof Fischbach mit Gänsen und Interview Simon Dörr

12 Rinderweide Roter Kopf mit Interview Simon Dörr

13 Ziege Elli spielt mit dem Hund

14 Mittagsvesper am neuen „Brunnen am alten Wasserwerk“mit Interview Horst Hofmann, Uwe Schieck und Alexander Taitl

15 Kutschfahrt mit Bernhard van Zanten

16 Dalles mit Gesang von Fischbacher Kindern

17 Abschluss am Dalles (Simulation lebender Adventskalender) Interview mit Kerstin Nöller und Gabriele Mernberger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.